Montag, 6. Februar 2017

Einzelzeitlaufen vom Trirun Linz!

Am Sonntag den 05.02.2017 um 10:00 Uhr kamen fast 80 Starter nach Linz am Damm zum Einzelzeitlaufen vom Trirun Linz. Bei diesem Bewerb wird im 15 sekunden Takt gestartet.
Dies macht das Rennen so richtig spannend da niemand bis zum Schluß weiß, welche Platzierung er erreichen wird.
Von meiner Trainingsgruppe waren wir zu sechst am Start. Oliver, Petra, Matthias, Stefan, Harald und Ich. Alle gaben Ihr bestes und konnten sehr gute Leistungen abrufen.
Allen voran Oliver, der den Tagessieg erringen konnte. Matthias als Gesamt fünfter konnte ebenfalls ein Ausrufezeichen setzen.
Ein toller kurzweiliger Bewerb der da vom Trirun Linz veranstaltet wird. 

Und während wir beim Einzelzeitlaufen unser bestes gaben, hat die Elli Ihre Halbmarathonbestzeit stark verbessert. Konnte sie doch in Bad Füssing mit 1:30:17 den tollen dritten Platz erlaufen.





Langlauf LM der Polizei

Heuer wurden die Langlaufmeisterschaften im Patrouillenlauf in Schöneben, im wunderschönen Böhmerwald durchgeführt.
Dabei galt es zwei Runden zu je 3,5 km zu absolvieren.
Ich hatte heuer einen neuen Parnter, aber mit dem Bauer Andreas einen absolut starken Langläufer an meiner Seite. Gleich vom Start weg, versuchte ich an Ihm dran zu bleiben. Aber ich konnte machen was ich will, er nahm mir einfach mit jedem Schritt ein paar Zentimeter ab.
Ich konnte mir meine Kräfte aber gut einteilen.
Wir konnten in unserer AK den tollen dritten Rank erreichen.






Montag, 16. Januar 2017

Langlauf Rennen Liebenau

Am Sonntag - einen Tag nach dem Crosslauf in Neuhofen starteten Oliver und Ich beim LLC in Liebenau. Bei herrlichen Schneebedingungen wurde von der Wintersportarena - Sport Gutenbrunner in Liebenau eine tolle Loipe gespurt. Zugegeben war es für uns eine sehr anspruchsvolle Runde die dreimal bewältigt werden musste.
Vom Start weg, ging es gleichmal ein gutes Stück die Schipiste hinauf. Oben eine Wende und in rasanter Abfahrt wieder hinunter - unten angekommen eine scharfe Linkskurve. Danach ging es auf die normale 2,6 km Stadion Runde. Welche aber wenn man Gas gibt auch Kräfte raubend sein kann.


Vom Start weg wurde erst mal ein paar Meter mit Doppelstock weggeschoben. Ich positionierte mich in der vorletzten Reihe und kam ohne Probleme gut in Fahrt. Dicht gefolgt vom Oliver. Im ersten Anstieg jedoch überholte mich Oliver gleich und ich folge Ihm. Das mit dem Folgen nahm ich dann zu wörtlich 😊😊😊😊
Denn nach der Wende am Berg, ging es die Abfahrt hinunter, in der links Kurve sah ich wie Oliver volle Kanne im tiefen Schnee neben der Loipe verschwand. Kaum gesehen befand er sich auch schon in guter Gesellschaft. Ich kam ebenfalls zu Sturz. Glücklicherweise war außer unserem Stolz nichts angeknackst und wir setzten unser Rennen fort. Wir bemühten uns sehr noch Plätze gut zu machen.
Wir konnten schließlich die 9,9 km mit einer Zeit unter 35 Minuten beenden.
Es war ein toller Ausflug in eine für uns andere Welt der für mich mit dem dritten Platz in der AK endete.


Lg

Neuhofen Crosslauf 1.te

Am 14.01.2017 wurde pünktlich um 12:00 Uhr der Crosslauf in Neuhofen an der Krems gestartet. Wie jedes Jahr wurden bei den langen Strecken, 9,6 km mit 8 Runden gelaufen.
Mit dabei von meinen Schützlingen:  Aumayr Matthias, Scheinecker Christian und Elisabeth Feizlmayr die sich auch auf der langen Strecke testen wollte. Da wir aller mit einander keine echten Cross Spezialisten sind, war es eine sehr spannende Herausforderung. Wohlgemerkt liefen wir alle ohne Spikes.
Gleich von Beginn an wurde von den Läufern ein sehr hohes Tempo angeschlagen. Ich hielt mich ein wenig zurück und konnte mich ganz gut einreihen. Der Matthias wollte doch mit dem Karl Martin mitlaufen und versuchte ein höheres Tempo. Leider musste er im Laufe der Zeit dem Untergrund Tribut zollen und fiel weiter zurück.
Elli konnte ihre Verfolgerin auf Abstand halten und die Damen Klasse souverän gewinnen.
Christian lief sein eigenes Ding und finishte mit einem guten Gefühl.
Ich versuchte ein gleichmäßiges Tempo zu laufen. Mit einem guten Gefühl und relativ guten Beinen konnte ich auf dem dritten Rang in der AK finishen.  Ich war zwar schon einmal schneller - aber auch schon mal viel langsamer :)


Ich freue mich wieder in zwei Wochen auf den nächsten Start.










Samstag, 31. Dezember 2016

1. Mühlviertler Silvsterlauf - Schenkenfelden

Gestern um 14:00 Uhr wurde der erste Mühlviertler Silvester Lauf in Schenkenfelden direkt am Marktplatz gestartet. An die 130 Läufer nahmen die Distanz von 4 Km zu vier Runden auf sich um das alte Jahr sportlich ausklingen zu lassen.
Mit am Start, Kreindl Oliver, Prungraber Karl, Birngruber  Christian und einige mehr.....
Nach einem lockerem Aufwärmen ging es auch schon los. Am rutschigen Untergrund war es gar nicht so einfach die Linie zu halten. Auch die Strecke selbst war nicht sehr einfach zu laufen da es immer irgendwie bergauf, bergab oder irgendwelche Kurven zu laufen galt.


Ich versuchte in der ersten Runde mal ein hohes Tempo anzuschlagen was mir aber nicht ganz einfach fiel. So musste ich doch ein wenig nachlassen.

Oliver konnte attackieren und sich den dritten Platz Gesamt sichern und seine AK gewinnen.
Ich musste doch noch zwei Läufer vorbei lassen und konnte am 6. Platz Gesamt und als Vierter in der AK finishen.




Aber große Lob an die Veranstalter welche sich sehr große Mühe gaben und einen netten tollen Wettbewerb auf die Beine stellten.


Anmerken möchte ich auch dass sich meine Schützlinge im ganzen Land hervorragend bei den Silvesterläufen schlugen:
Schütz Alexandra in Peuerbach AK Sieg
Elisabeth Feizlmayr in Linz AK Sieg


auch der Christian konnte mit einem sehr guten Km Schnitt in Linz finishen.


Gratuliere!!!





Sonntag, 18. September 2016

Duathlon Staaatsmeisterschaften!

Am Sonntag den 18.09.2016 war der Tag des Duathlons in Deutschlandberg/ Stmk. Es wurden die Staatsmeisterschaften im Duathlon ausgetragen. Um 08:30 Uhr durften die Damen beginnen. Im stark besetzten Feld der Damen heuer auch unsere Kaspareth Kathi. Sie lief taktisch konstant in einer Gruppe mit um beim Radfahren, wo Windschattenfreigabe war mit fahren zu können. Kathi teilte sich das Rennen sehr gut ein und konnte als Gesamt 9.te und 2.te in der AK finishen. Staatsmeisterin wurde die mehrfache Staatsmeisteirn Illes Sandra.

Für die Herren ging es um 09:15 Uhr los. Auch für  sie  hieß es 7,8km laufen - 30km Rad fahren und noch einmal 3,9km laufen.
Mit dabei Oliver Kreindl, Kellerer Helmut und Ich. Oliver hatte viel vor und reihte sich beim laufen erstmal in der Spitzengruppe ein. Er konnte auch ganz gut das Tempo halten und mit den Führenden auf das Rad wechseln.
Ich versuchte so gleichmäßig wie möglich zu laufen und hatte 2 Begleiter an meiner Seite. Auch ich wechselte ganz gut und machte mich mit meine beiden Begleitern auf die Verfolgung.
Kellerer Helmut erwischte es nicht ganz so gut, und so musste er allein auf die Radstrecke gehen.

Oliver versuchte nun das Tempo der Spitzengruppe zu halten. Man muss anmerken das es ein technisch sehr schwieriger, mit einigen Höhenmetern gespickter Kurs war.
So kam es dass Oliver in der zweiten Runde abreißen lassen musste. Nun wurde er von den ersten Verfolgern eingeholt.

Auch ich und meine kleine Gruppe wurden eingeholt von zwei starken Radfahrern. Ich versuchte dran zu bleiben was mir auch gelang. Meine ehemaligen Begleiter konnten aber dem Tempo nicht folgen und so fuhr ich mit den zwei neuen Begleitern Runde um Runde.

Kellerer Helmut kam ebenfalls in einer kleinen Gruppe unter und fuhr dennoch noch eine ganz gute Zeit.
Der zweite Wechsel verlief ohne Zwischenfälle und wir alle gaben noch einmal unser Bestes.
Oliver konnte mit einer soliden Laufleistung noch den 10.ten Platz Gesamt und den undankbaren 4.ten in der AK erreichen.
Ich konnte als 16.ter Gesamt finishen und meine AK souverän gewinnen.
Auch Kellerer Helmut konnte in seiner AK den 2.ten Platz erringen.


Wer aber jetzt denkt damit wäre es genug, der irrt. Wir, d.h. Oliver, Kathi und Ich stellten uns noch am Nachmittag der Herausforderung des Teamsprintes.
Dabei wurden von jedem ein Mini Duathlon 800m laufen/4km Rad/800m laufen absolviert und mit Handschlag an den nächsten übergeben.

Ich machte den Start - lief los und musste  feststellen das 800m kein Honiglecken sind, wechselte ordentlich aufs Rad wo ich wirklich gut runter drücken konnte und einige verlorene Plätze gut machen konnte. Aber auf den zweiten 800m war es noch richtig hart für mich. Ich gab auf den letzten Meter alles und übergab an die Kathi. Diese preschte ebenfalls wie wild weg und konnte sich an eine andere Mannschaft dranhängen. Kathi trat kräftig in die Pedale - wechselte ebenfalls hervorragend und übergab an Oliver.
An ca 8 Stelle liegend lief Oliver los und  konnte sich gut platzieren. Am Rad machte er ordentlich Druck und konnte die Widersacher auf Distanz halten. Am abschließenden Lauf konnte Oliver noch am 5. Platz vor laufen und finishen.


Ergebnisse unter:  www.zeitnehmung.at







Donnerstag, 15. September 2016

Polizeidreikampf Stmk! Tagessieg!!!

Am 15.09.2016 war ich wieder unterwegs um als Gästestarter in Fohnsdorf/Stmk beim Polizeidreikampf zu starten.
Ich nutzte diese Gelegenheit um das letzte schnelle Training für die Duathlon Staatsmeisterschafen zu absolvieren.
Begonnen wurde mit dem Schießen, 20 Patronen zu je 5 Schuß jeweils innerhalb von 30'' auf die Scheibe zu bringen. An diesem Tag hatte ich doch nicht so recht das Auge dafür und konnte mit nur 176 Ringen meine normale Schießform nicht abrufen.
Nun wurde zur Therme gefahren wo im 25m der 300m Schwimmbewerb abgehalten wurde.
Ich kam in einer der letzten Lagen dran und konnte mit 4:12 eine solide Zeit schwimmen. Ich war ganz zufrieden da ich doch schon einige Wochen kein Wasser gesehen hatte ;)

Nun wurde das ganze ausgewertet und der 3km Laufbwewerb in der Gundersen Methode gestartet.
Genau auf das habe ich den ganzen Tag gewartet, wollte ich doch den Laufbewerb nutzen um noch einmal ein ordentliches Wechseltraining durch zu führen.

Ich durfte mit 41 Sekunden Rückstand auf die beste Staffel weglaufen, für die kein geringerer als der Schmuck Helmut lief. Ich drückte also gleich einmalordntlich aufs Tempo und versuchte ihn einzuholen. Dies gelang mit auch und ich konnte als Tagessieger finishen.
Aber mitdem Zieleinlauf war es ja für mich nicht vorbei, wechselte aufs Rad und fuhr mit ordentlichen Punsch ca 5km - wechselte noch einmal und versuchte einen Km so schnell als möglich drauf zu laufen. Mit 3:31 auf diesen KM war ich zufrieden und lief locker mit meinen Kollegen aus.